Ralf Johnen

Ralf Johnen ist halber Niederländer, bekennender Rheinländer und Vollblutjournalist. Nach einem Dutzend lehrreicher Jahre beim „Kölner Stadt-Anzeiger“, habe ich mich widerwillig mit dem Niedergang meines Lieblingsmediums abgefunden und mich selbst modernisiert: Seit 2011 betreibe ich den Reiseblog Boarding Completed – zwei Worte, die für mich mit dem Start einer Reise gleichbedeutend sind. Auch habe ich mittlerweile 15 Reiseführer geschrieben.

Meine Reiselust kennt wenig Grenzen. Selbst auf einem norwegischen Kreuzfahrtschiff und in einer maltesischen Ferienanlage bin ich schon gesichtet worden. Am liebsten aber bin ich auf eigene Faust unterwegs. Ein Roadtrip durch Wyoming ist dabei nicht weniger reizvoll als eine Wanderung im eisigen Eis der Alpengletscher. Hartnäckig halte ich Amsterdam und Venedig für die schönsten Städte der Welt. Doch auch Porto, Antwerpen und Miami haben es mir angetan. Streng genommen konnte ich bislang jedem Ort etwas abgewinnen – außer Disneyland.

An meiner Heimatstadt Köln schätze ich die langsam gewachsenen Strukturen. Es gibt auf engem Raum so viele Bars, Restaurants, Cafés und Kneipen, dass ich zuletzt einen ganzen Gastroführer damit füllen konnte. Und das beste: Alles liegt so dicht beieinander, dass ich fast alles zu Fuß machen kann. Dementsprechend wünsche ich mir nichts sehnlicher als die autofreie Stadt. Die Erreichung dieses Ziels  wäre für mich ein Grund, in die Politik zu gehen.

 

Mehr Artikel von Ralf Johnen