:great-adventure:die-besten-staedtetrips-weihnachtsmaerkte
3441
christmas-cakes

Die besten Städtetrips & schönsten Weihnachtsmärkte

Sobald der Dezember näher rückt, dauert es nicht lang bis Lebkuchen und liebevoll genähte Pullover zu entdecken sind. Auch Weihnachtsmärkte finden sich in dieser Zeit überall in Europa, jedoch sind bei weitem nicht alle gleich! Die schönsten Märkte gibt es oftmals in den vielfältigsten und interessantesten Städten des Kontinents, weshalb wir hier unsere Vorschläge für zweitätige Wintertrips zu den fünf schönsten europäischen Weihnachtsmarkt-Destinationen für Sie zusammengestellt haben.

Banner-Bildnachweis: iStock.com/mholka

Berlin

Berlin Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt

Bildnachweis: iStock.com/ponomarevvb

Tag 1: In Berlin können Sie in diesem Jahr aus circa 80 (ja, 80!) Weihnachtsmärkten wählen. Nach einem Kaffee im Galerienviertel gehen Sie auf den Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz, wo es eine Weihnachtspyramide mit 5.000 Lichtern und einen Eislaufplatz gibt. Danach entdecken Sie Berlin von seiner hippen Seite, denn Sie gehen zum Weihnachtsmarkt auf der Dachterrasse des Klunkerkranich, wo sie bestimmt individuelle Geschenke finden werden. Besuchen Sie anschließend eines der besten Berliner Museen, das skurrile Museum der Dinge in Kreuzberg, bevor Sie sich im Prenzlauer Berg in das Nachtleben stürzen.

Tag 2: Heute besichtigen Sie das westliche Wahrzeichen der Stadt, die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, wo die im Krieg zerstörte Turmspitze noch immer zu sehen ist. Die Mosaike im Inneren der Kirche sind fantastisch. Ganz in der Nähe befindet sich das KaDeWe, das Vorzeigekaufhaus der Stadt, in dem Sie auf keinen Fall die riesige Lebensmittelabteilung im sechsten Stock verpassen sollten. Am Abend holen Sie sich ein Ticket für das Olympiastadion, sollte die lokale Fußballmannschaft Hertha BSC ein Heimspiel haben. Alternativ ist auch ein Winterspaziergang vom Brandenburger Tor durch die Parklandschaft des Tiergartens sehr schön.

Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz: 21. November – 26. Dezember

Dachterrasse des Klunkerkranich: 26. & 27. November, 03. & 04., 10. und 11. Dezember 2016

Wien

vienna

Bildnachweis: Stock.com/sborisov

Tag 1: Wiens prächtige, historische Gebäude entwickeln einen ganz eigenen Charakter, sobald es draußen etwas kühler wird und in der Stadt gibt es bereits seit mehr als 700 Jahren Weihnachtsmärkte unterschiedlicher Art. Der schönste von ihnen ist wohl der lebendige Markt vor dem neugotischen Rathaus. Hier können Sie heiße Kastanien probieren und Kinder können Kekse backen und Kerzen basteln. Steigen Sie am späten Nachmittag auf den Südturm des Stephansdoms, um von dort einen herrlichen Ausblick über die abendliche Stadt zu genießen.

Tag 2: Es gibt einige Attraktionen in der österreichischen Hauptstadt, für die Sie unbedingt vorreservieren sollten. So zum Beispiel für die Spanische Hofreitschule, wo Sie eine Vorführung der berühmten weißen Hengste bestaunen können. Den Nachmittag verbringen Sie im historischen Belvedere Museum, wo es zahlreiche Gemälde von Gustav Klimt zu bewundern gibt. Einen angemessenen Abschluss für Ihr Wochenende in Wien bietet eine klassische Aufführung in der Staatsoper, immerhin handelt es sich um die Heimatstadt von Mozart. Auch hier ist es ratsam im Voraus zu buchen.

Weihnachtsmarkt am Rathausplatz: 12. November – 24. Dezember

Brüssel

Tag 1: All jene, die Brüssel noch immer als langweilig empfinden, legen scheinbar keinen Wert auf gute Speisen und Getränke oder den selbstbewussten Charme der multikulturellen Stadt. Die grenzenlose Fläche des Grand Place bietet einen dramatischen Rahmen für einen Weihnachtsmarkt, in dessen Mitte sich eine riesige Tanne befindet. Ein Spaziergang in südöstliche Richtung führt Sie von hier vorbei an der berühmten urinierenden Brunnenfigur Manneken Pis und am Magritte Museum, bis Sie schließlich die vielen Lokale am Place du Grand Sablon erreichen.

Tag 2: Das hochgelobte Instrumentenmuseum, das sich in einem wundervollen Jugendstilgebäude befindet, eignet sich hervorragend für den Vormittag, denn Sie können Ihren Museumsbesuch in dem exzellenten Restaurant unterm Dach ausklingen lassen, wo Sie neben den Speisen auch einen herrlichen Ausblick genießen. Einen verlängerten Nachtisch gibt es schließlich auf der Brüsseler Schokoladentour (täglich um 14:00 Uhr). Den Tag abschließen können Sie bei Live Jazz im Music Village.

Weihnachtsmarkt auf dem Grand Place: 25. November – 1. Januar

brussels-christmas

Bildnachweis: iStock.com/prosiaczeq

Stockholm

Tag 1: Als skandinavische und oftmals verschneite Stadt kennt sich die schwedische Hauptstadt bestens damit aus stimmungsvolle Wintermärkte auszurichten. Der traditionellste dieser Weihnachtsmärkte befindet sich in der Altstadt Gamla Stan auf dem Stortorget Platz. Hier erwartet Sie geräuchertes Rentierfleisch, festliche Süßigkeiten und eine ganze Menge Handgemachtes. Da es ein fotogener Anlass ist, können Sie Ihren Besuch gleich mit einem Besuch beim Fotografiska verbinden, dem hervorragenden Fotografiemuseum der Stadt.

Tag 2: Genießen Sie einen ausgiebigen, schwedischen Brunch im Kvarnen bevor Sie sich für eine Tour durch die Kanäle und Inseln der Stadt auf das Wasser begeben (dieses Jahr bis zum 17. Dezember). Bald ist es auch an der Zeit den ABBA Song ‚Happy New Year’ hervorzukramen, also nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um das Museum der Band zu erkunden. Bei einer Erkundungstour der zahlreichen Nachtlokale des Södermalm Viertels, können Sie Ihr Wochenende gemütlich ausklingen lassen.

Weihnachtsmarkt auf dem Stortorget: 19. November – 23. Dezember

Hamburg

hamburg

Bildnachweis: iStock.com/Nellmac

Tag 1: Als größte europäische Stadt, die keine Hauptstadt ist, hat die Hafenmetropole Hamburg eine riesige Auswahl an Attraktionen. Wenig überraschend ist die ebenfalls große Auswahl an Weihnachtsmärkten. Brechen Sie zu einem nostalgischen Besuch der Bäcker und Holzschnitzer auf dem Rathausmarkt auf oder machen Sie sich ein Bild von dem modernen Markt am eleganten Jungfernstieg direkt an der Binnenalster. Lassen Sie Ihren Tag bei einer geführten Beatles-Tour ausklingen, denn die Band hat in der Stadt eine ungewöhnliche Musikerlehre abgelegt.

Tag 2: Jeden Sonntagmorgen erwacht der Fischmarkt am Wasser zum Leben. Machen Sie es sich dort in der lebendigen Umgebung der ehemaligen Auktionshalle bei einem unvergesslichen Hering-Brunch gemütlich. Danach gehen Sie ins Miniatur Wunderland, wo mit erstaunlicher Liebe zum Detail die größte Modell-Eisenbahn der Welt geschaffen wurde. Am Nachmittag können Sie sich ein Fahrrad leihen, um die Cafés und die viel fotografierte Architektur der Speicherstadt zu erkunden.

Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus: 21. November – 23. Dezember

Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg: 21. November – 6. Januar

Anderen gefällt auch das