:great-adventure:dresden-von-seiner-schoensten-seite
3206
Elbe - Dresden

Top 6 Sehenswürdigkeiten in Dresden und Umgebung

Unter den deutschen Großstädten muss sich Dresden wirklich nicht verstecken, denn die Stadt ist eine Klasse für sich und ein durchaus lohnenswertes Reiseziel. Spitznamen wie Florenz des Nordens und Elbflorenz versprechen nicht zu viel, denn nicht nur das flussgeprägte Stadtbild mit der hohen Kirchenkuppel, sondern auch die einmalige Architektur und die vielfältigen Kunstsammlungen erinnern an die schöne toskanische Hauptstadt. Neben zahlreichen interessanten Orten, die den Besucher zum Staunen und Entdecken einladen, wird Dresden aber auch durch reichlich erholsame Grünflächen, ein lebendiges Szeneviertel und seine reizvolle Umgebung geprägt, sodass für wirklich jeden etwas dabei ist. Dresden muss man einfach einmal gesehen haben! Also machen Sie sich auf und entdecken Sie die schöne Hauptstadt des Freistaates Sachsen.

Als reiseverrückte Berlinerin hat Anja Recke auf allen Kontinenten Handstände gemacht und weiß seit ihrer Zeit in den abgelegensten Ecken Costa Ricas wie man Kokosnüsse mit dem Besenstiel vom Baum holen kann. Neben ihren Abenteuern in der ganzen Welt, ist sie aber auch von ihrer Heimat fasziniert und reist durch Deutschland so oft sie kann. Ihre Erlebnisse teilt sie auf: www.livingupsidedown.de .

Banner Bildnachweis: iStock.com/SeanPavone

Der Klassiker – Ein Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt

Kein Dresden-Besuch wäre komplett ohne die wunderschöne, barocke Altstadt direkt an der Elbe zu bewundern, die im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört und inzwischen liebevoll restauriert wurde. Durch die geschichtsträchtigen Straßen zu schlendern ist ein wahrer Genuss, denn hinter jeder Ecke wartet eine neue Schönheit darauf von Ihnen bestaunt zu werden.

Besuchen Sie den beeindruckenden Neumarkt mit der Frauenkirche, in deren Kellergemäuern Trümmerteile an die schwere Geschichte der Kirche erinnern und die Sie von ihrer Kuppel zu einem herrlichen Ausblick über die Stadt einlädt. Unbedingt gesehen haben sollten Sie auch den Dresdner Zwinger, wo Sie nach Ihrem Besuch der Gemäldegalerie Alte Meister dem berühmten Glockenspiel lauschen können. Außerdem zählt das idyllische Nymphenbad hinter dem französischen Pavillon zu den schönsten barocken Brunnenanlagen. Auf jeden Fall gehört auch das Residenzschloss zu den Highlights von Dresden, denn es beherbergt zahlreiche Museen und Galerien, wie zum Beispiel das Grüne Gewölbe, das mit seiner vielfältigen Kunstsammlung zahlreiche Besucher anzieht.

Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann Dresden natürlich auch bei einer Stadtrundfahrt erleben, wobei der Hop on Hop off Bus eine gute Alternative zum Spaziergang bildet, denn er bietet Ihnen die Möglichkeit an 22 Stationen beliebig ein- und auszusteigen, um die schönsten Sehenswürdigkeiten Dresdens zu bewundern.

Altstadt - Dresden

Bildnachweis: iStock.com/KavalenkavaVolha

Der Balkon Europas – Herrliche Ausblicke von der Brühlschen Terrasse

Zwischen der Augustus- und Carolabrücke erstreckt sich die 500 Meter lange und 200 Meter breite Brühlsche Terrasse wie ein Balkon über die Dresdner Altstadt. Zehn Meter über der Elbe gelegen, blieb sie beim Abbruch der Stadtfestung zu Beginn des 19. Jahrhunderts erhalten und bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Elbe und das Ufer der Dresdner Neustadt.

Aber nicht nur die Aussicht können Sie hier bewundern, denn ein Spaziergang entlang der Terrasse führt Sie auch an historisch beeindruckenden Gebäuden vorbei, wie zum Beispiel am Albertinum und der Hochschule für Bildende Künste. Geschichtsträchtig geht es auch ein paar Meter weiter unten zu, denn dort befindet sich mit der ehemaligen Festung der wohl älteste erhaltene Teil der Stadt, den Sie bei einem spannenden Rundgang erkunden können.

Brühische Terrasse - Dresden

Bildnachweis: iStock.com/Borisb17

Ein Highlight der besonderen Art – Frische Kuhmilch aus dem schönsten Milchladen der Welt

Ein ganz besonderes Highlight in Dresden ist die Pfunds Molkerei, die 1998 als schönster Milchladen der Welt ihren Eintrag im Guinness Buch der Rekorde erhielt. Ganz unberechtigt ist das tatsächlich nicht, denn sicher werden auch Sie beim Anblick der farbenprächtig handbemalten Fliesen ins Staunen geraten, mit denen Villeroy & Boch das Geschäft vor 125 Jahren kostbar ausgestattet hat.

Bis ins Jahr 1879 geht die Geschichte der erfolgreichen Molkerei zurück, als der Landwirt Paul Pfund gemeinsam mit seiner Frau Mathilde, sechs Kühen und seiner Vision die Stadt mit frischer und hygienisch einwandfreier Milch zu versorgen nach Dresden kam. Selbst der Krieg und die Verstaatlichungen der DDR-Zeit konnten dem Geschäft nichts anhaben, sodass Sie auch heute noch ein frisches Glas Kuhmilch in dem prunkvollen Ambiente genießen können.

Auf den Spuren großer Maler – Der weltbekannte Canalettoblick

Ein einmaliger Panoramablick auf die Dresdner Altstadt steht Ihnen bevor, wenn Sie sich auf die Spuren des Malers Bernardo Bellotto begeben, der im Jahre 1748 unter dem Namen Canaletto als Hofmaler des Kurfürsten den herrlichen Ausblick auf die Stadt vom Ufer der Elbe festhielt. Heute befindet sich an der Stelle ein roter Bilderrahmen, der den Blick auf die schönsten Sehenswürdigkeiten Dresdens vor dem herrlichen Elbpanorama freigibt.

Während der historische Anblick der Dresdner Altstadt in der Gemäldegalerie Alte Meister bewundert werden kann, finden Sie die weltberühmte Sicht auf Semperoper, Zwinger und Frauenkirche so wie sie uns heute verzaubert, nachdem Sie die Augustusbrücke überqueren und weiter nach links in Richtung des Hotels Westin Bellevue spazieren. Besonders genießen können Sie den Ausblick vom Biergarten des Ballhauses Watzke, das etwas weiter nördlich liegt und wo bis heute ausgiebige Feste im historischen Ballsaal gefeiert werden. Aber auch ein genüssliches Picknick auf den Elbwiesen kann besonders beim Sonnenuntergang für einmalige Erinnerungen sorgen.

Gemälde Galerie, Hofkirche - Dresden

Bildnachweis: iStock.com/Mlenny Photography

Eine grüne Oase im Herzen der Stadt – Entspannung pur im Großen Garten

Um all die schönen Eindrücke Ihres Dresden-Besuchs entspannt zu verarbeiten, bietet sich der Große Garten für eine gemütliche Pause an, denn er ist nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Weitläufige Wiesen, malerische Wege, farbenfrohe Beete und barocke Skulpturen machen die größte Parkanlage Dresdens zu etwas ganz Besonderem. Einst jagten hier die Kurfürsten, heute gibt es Open-Air-Konzerte, Theaterstücke und die Dresdner Parkeisenbahn, die in den Sommermonaten dichte Rauchwolken über die Baumkronen aufsteigen lässt, während sie ihre Passagiere auf eine Rundreise durch den Park mitnimmt.

Wer es sich nicht nur auf den zahlreichen Wiesen gemütlich machen möchte, kann auch das imposante Palais mit seinen schönen Gärten bestaunen, den Tieren im viertältesten Zoo Deutschlands einen Besuch abstatten oder zur Gläsernen Manufaktur der Volkswagen AG am nordwestlichen Rand des Großen Gartens spazieren.

Problemlos können Sie im Großen Garten einen ganzen Tag verbringen, am schönsten ist es jedoch am Morgen, wenn die Sonne erst langsam den Tag begrüßt und nur ein wenig Vogelgezwitscher durch die herrliche Ruhe dringt.

Ein Tag im Grünen – Ausflug in die Sächsische Schweiz

Auch die Umgebung von Dresden hat einiges zu bieten, denn nur etwa 40 Kilometer südlich liegt die Sächsische Schweiz, eine der wohl schönsten Gegenden Deutschlands und Teil des facettenreichen Elbsandsteingebirges. Der Nationalpark zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen Dresdens, immerhin können Sie die Gegend bequem mit dem Mietwagen ab Dresden Zentrum, dem Fahrrad und sogar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden.

Einmal angekommen, werden Sie die bizarren Felsformationen genauso in ihren Bann ziehen, wie die Schluchten und Höhlen der Tafelberge, die Sie am besten bei einer ausgiebigen Wanderung erkunden. Neben der herrlichen Natur gibt es in der Sächsischen Schweiz aber auch einige interessante Sehenswürdigkeiten, von denen die Basteibrücke die wohl beeindruckendste ist. Am besten bewundern lässt sich die steinerne Brücke von der Festung Königsstein, aber auch von der Bastei selbst genießen Sie herrliche Blicke über die mystisch anmutenden Wälder und zerklüfteten Felswände.

Elbsandstein Gebirge - Sächsische Schweiz

Bildnachweis: iStock.com/andriano_cz

Anderen gefällt auch das